Bachblütentherapie


Dr. Edward Bach (1886-1936) war ein englischer Arzt, Immunuloge und Bakteriologe. Er erkannte schon früh, dass alle organischen Krankheiten persönliche seelische Ursachen haben. Im Alter von 44 Jahren, als er bereits Karriere gemacht hatte, verkaufte er spontan seine Praxis und sein Labor, schloss völlig mit seiner bisherigen Tätigkeit ab. Von nun an widmete er sich dem Studium der heilenden Pflanzen (Blüten, die durch die Seele heilen - den Bachblüten-).

Er ordnete verschiedenen Persönlichkeitstypen der Menschen heilende Pflanzen zu. Die Bachblütentherapie ist eine sehr sanfte ganzheitliche Behandlungsmethode mit großer Wirkung. Sie wirkt ausgleichend auf den gesamten Organismus und auf die Seele. Sie wird gerne eingesetzt, wenn sich Menschen in scheinbar ausweglosen Situationen zu befinden glauben.

Mir selbst haben die Bachblüten in einer Phase meines Lebens, in der ich mich nicht im für mich richtigen Umfeld befand, aus schwerwiegenden Panikattacken herausgeholfen.

Grundsatz der Bachtheorie: Behandle die Persönlichkeit, nicht die Krankheit.